Einer der Gründe warum ich mich für meinen  Lieferanten aus Ostfriesland entschieden habe ist, daß er besonderen Wert auf die Qualität der verwendeten Rohstoffe für die Teemischungen legt.

Er verzichtet grundsätzlich auf Farb- und Konservierungsstoffe,  und verwendet ausschließlich hochwertige „natürliche Aromen“ .
Der Vorteil hier liegt vor allem darin, dass unser Früchtetee nie bitter wird, egal wie lange Sie ihn ziehen lassen.

Vor allem im Früchtetee-Sektor hebt er sich durch einen extrem hohen Anteil an gefriergetrockneten Früchten hervor.
Anstelle von Orangen- u. Zitronenschalen , werden gefriertgetrocknete Fruchtgranulate verwendet.

Und selbst zur „Entwesung“  der verwendeten Rohstoffe, wählt er ein natürliches rückstandsfreies CO²-Druckverfahren.

 

Kleines Merkblatt zu „natürlichen Aromen“

Natürliche Aromastoffe werden aus pflanzlichen oder tierischen Ausgangsstoffen gewonnen, beispielsweise durch physikalische Methoden, wie Extraktion oder Destillation. Sie müssen für den menschlichen Verzehr geeignet sein.

Bis Ende 2010 gab es folgende Unterscheidungen der Aromen: „natürliche, naturidentische, und künstliche Aromen, Aromaextrakte, Reaktions- sowie Raucharomen.

Seit dem 20.Januar 2011 fallen aufgrund der neuen europäischen Verordnung  die Kennzeichnungen „naturidentisch“ und „künstlich“ weg.
Künftig gibt es nur noch die Kategorie „Aromastoffe“

Unter bestimmten Voraussetzungen, dürfen diese als „natürlich“ ausgelobt werden.
Dafür ist es erforderlich, dass  mindestens 95% aus dem genannten Ausgangsstoff stammt.

Quelle:  Wikipedia.de und was-wir-essen.de

Schreibe einen Kommentar